EINE VILLA IM GRÜNEN?

Von der Kunst, sein Marketing zu planen ...

Ziele setzen. Planen. Erreichen.

Die Marketing Budgetplanung steht jedes Jahr aufs Neue an. Möchten Sie in diesem Jahr den Schwerpunkt auf den Umsatz oder die Gewinnung von neuen Kunden legen? Eins ist dabei ganz wichtig. Es ist essentiell: Das Ziel.

Eine Marketing Budgetplanung lebt von klar definierten Zielen. Stellen Sie sich vor, Sie wären ein Kapitän auf einem großen Schiff. Sie setzen die Segel, wissen jedoch überhaupt nicht, wohin Sie segeln wollen und in welcher Zeit? Ein Kapitän braucht für seine Schiffsfahrt ein Ziel und eine Zeitvorgabe. Nur so kann der Kapitän mit seinem Schiff am richtigen Hafen ankommen, zur richtigen Uhrzeit. Genau so ist es in der Marketing Budgetplanung: Sie setzen sich Ziele, damit auch Sie am Ende des Jahres den richtigen Hafen erreichen können.

Angenommen Sie sind Schuhverkäufer und setzen sich folgende Ziele:

  • Guter Verkäufer sein
  • Einer der Top-Schuhverkäufer Deutschlands sein
  • Ein kleines Häuschen im Grünen kaufen

Ein guter Verkäufer sein? Was bedeutet „gut“ überhaupt für Sie? Was macht einen guten Verkäufer für Sie aus? In welchem Zeitraum wollen Sie ein guter Verkäufer werden? In einem Jahr? Einem Monat? In 10 Jahren? Sie werden wohl auf diese Fragen ganz anders antworten als ich. Das ist auch ganz normal. Schließlich haben wir alle eine ganz unterschiedliche Vorstellung in unseren Köpfen von einem guten Verkäufer. Umso wichtiger, dass sie konkret werden.

Der Unterschied zwischen einem Ziel und einem Traum:

Träume sind emotional. Mitreißend und fesselnd. Träume liegen in einer nicht definierten Ferne, in der Zukunft. Meistens sind Träume unrealistisch. Ziele hingehen sollten sich an dem SMART-Akronym orientieren:

Spezifisch

Messbar

Attraktiv

Realistisch

Terminiert

Mit diesen Richtlinien können Sie Ihre Ziele nun klar definieren. Und jetzt? Was bedeutet das für die Marketingplanung?

Für gute Ergebnisse sollten Sie zwischen 2 und 5% des Jahersumsatzes in Marketing investieren. Nur, wie können Sie jetzt ihr Ziel erreichen? Wie können Sie ihr Geld sinnvoll ausgeben? Wer ist überhaupt ihre Zielgruppe und wie erreichen Sie sie? Im Marketing gibt es kein richtig und kein falsch. Es gibt keinen richtigen Weg, der immer und überall funktioniert. Wichtig ist, dass Sie zuerst ihre Zielgruppe analysieren und definieren, bevor sie überhastet eine Anzeigenseite buchen, nur weil sie 50% Rabatt erhalten. Ein fataler Fehler wäre auch, wenn Sie Google-Adwards-Kampagnen in Eigenregie umsetzen, ohne sich über die Wirkmechanismen und Ziele im Klaren zu sein. Das wäre eine sinnlose Geldverschwendung - und das will niemand.

Ziele gesetzt, Zielgruppe analysiert - was jetzt?

Sie sind auf dem richtigen Weg, doch etwas fehlt noch: ein Plan zur Erreichung Ihrer Ziele. Welchen Marketing-Mix setzen Sie effektiv ein? Möchten Sie zyklisch oder antizyklisch werben? Werben Sie zyklisch, machen Sie es wie nahezu alle anderen Unternehmen: Die Werbung passt sich an Ostern, an Muttertag oder an die Weihnachtszeit an. Aber ist das nun der optimale und effektivste Weg für ihr Unternehmen?

Antizyklische Werbung wendet sich immer außerhalb der jeweiligen Saison an den Kunden. Das klingt banal? Antizyklische Werbung hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber der zyklischen Werbung: Weniger Mitbewerber. Außerdem bekommt man mehr Aufmerksamkeit, eine bessere Sichtbarkeit. Beim zyklischen Marketing stößt die Werbebotschaft vielleicht auf mehr Interesse bei der Zielgruppe. Ihr Plan sollte alle Pros und Contras berücksichtigen.

Nehmen wir an, Sie haben ein Reisebüro und haben tolle Angebote, die auf´s ganze Jahr verteilt sind:

  • Last Minute Reise nach Ibiza
  • Skiurlaub in Österreich
  • Begleitete Reise quer durch Marokko

Die Last Minute Reise nach Ibiza wird wohl nicht im November oder im Dezember gebucht. In den Wintermonaten geht der Trend stark zum Skiurlaub. Werben Sie nun also zyklisch, müssen sie beachten, dass viele Mitbewerber vermutlich mit ähnlichen Angeboten werben. Jetzt müssen Sie schlagkräftige Argumente liefern: Warum sollten die Kunden gerade bei Ihnen buchen? Was hat ihr Reisebüro, was andere Reisebüros nicht haben?

Zyklische und antizyklische Werbung haben beide ihre Vorteile. Wichtig ist, diese beiden Formen möglichst effizient zu nutzen. Wäre es nicht interessant, wenn Sie einfach mal – wie Alice im Wunderland - Ihren Kunden zum „Nichtgeburtstag“ gratulieren statt Ihnen die 20. Glückwunschmail zu schreiben?

Eins steht wohl fest:

Eine gute Marketing Budgetplanung ist das A und O für ihr Unternehmen. Setzen Sie sich richtige Ziele und überlegen Sie nicht nur welche, sondern auch wie Sie Ihre Ziele erreichen können.
by Julia

Zurück

Einen Kommentar schreiben